Sobald Sie nach Inkrafttreten des Gesetzes zur „Routerfreiheit“ einen neuen Vertrag bei einem DSL- oder Kabelanbieter abschließen, ist Ihr neuer Anbieter verpflichtet, Ihnen sämtliche Zugangsdaten unaufgefordert zur Verfügung zu stellen bzw. Ihnen die Nutzung eines eigenen Routers zu ermöglichen. Sie können also einen Router Ihrer Wahl einsetzen, sofern dieser kompatibel ist.
Die Herausgabe von Zugangsdaten für Bestandskunden handhaben die Anbieter unterschiedlich. Einen Überblick erhalten Sie hier.

 

Bei LTE-Verbindungen können Sie immer einen freien Router nutzen.